mutig, mutig meine maus ...
Geschrieben von Danas Frauchen   
Donnerstag, 6. September 2012
- 06. September 2012 -
gestern war blutentnahmetag für meine flauschmaus, und das pieksen selber war längst nicht so aufregend wie der morgen ohne das gewöhnte frühstücks-spiele-kuschel ritual . ich hab mir, obwohl eigentlich noch garnicht so recht wach, das lachen kaum verkneifen können, so ein theater hat sie veranstaltet, um frauchen begreiflich zu machen, dass dieses doch wohl das wichtigste vergessen hat, der flauschmaus das gewohnte frühstück zu servieren. keine einzige schranktüre an allen schränken, die irgendwann einmal futter für sie aufbewahrt hatten ließ sie aus, stellte sich davor und schaute herzerweichend drein ... bitte frauchen ich hab hunger !!!
unsere gewohnten spiele habe ich auch tunlichst nicht mit ihr gemacht, auch die sind ja schließlich mit leckerlies verbunden, also was blieb mir übrig - aufstehen und selber auf's frühstück verzichten, denn daaaas konnte ich ihr nun wirklich nicht antun, mich gemütlich hinsetzen und was vorfuttern. dann lieber früher zum termin beim tierdok und dann anschließend in ruhe und mit einem zufriedenen hund selber in's brötchen beißen. gesagt, getan, ab zum tierarzt. kam ihr alles doch reichlich seltsam vor, aber gemeckert hat sie nicht mehr. beim dok selber, wie üblich ... ein strahlender hund (sieht man am schwanz, das strahlen hihihihi) die mädels freudig begrüßt, den gang auf die wage konnte sie nicht erledigen, da stand noch ein putzeimer mit wasser drauf (jahaaa, so früh waren wir da) was sie schon etwas irritiert hat, aber dann im wartezimmer, alles normal. dauerte auch garnicht lange und eines der mädels rief uns auf. und schwups - weg war mein mutiger hund unterm stuhl hihihi, ne irgendwie hatte sie nun doch der mut verlassen und als sie dann auf dem behandlungstisch stand, eine kleine zitterbiene :-) und so garnicht mehr die immer taffe kleine flauschmaus. aber beim blutabnehmen selber ging dann alles prima und ohne zickereien über die bühne, nur dass der dok die aufbauspritze nicht soooo super setzte wie sein chef, dass war nicht zu übersehen und dana spürte es recht unangenehm und versuchte sich in die stichstelle zu beissen. daaaas, lieber "lerndok" muss besser werden. langsamer und mehr zeit mit verreiben, sollte eigentlich drinnen sein, oder ? na gut, hat nicht lange gedauert, das brennen, aber dana war beleidigt und verweigerte natüüürlich das angebotene belohnerli, nix da, sooo nicht meine lieben leute. frauchen hat die kaustange mitgenommen und im auto hat sie meiner kleinen ziege dann prima geschmeckt und die nun spendierten futterhappen auch !!
ab nach hause und dann aber ran an's gemütliche frühstück für beide. 
ergebnis kann ich heute abend abrufen. hoffentlich ist alles ok. 

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 6. September 2012 )