Hauptmenu
Home
News
Geschichten
Gästebuch
Links
Kontakt
Mit Humor-ohne Hund
Danas Galerie
Besucher Zähler
Besucher gestern: 30
Besucher heute: 6
Besucher Monat: 510
Besucher total: 63828
es ist nichts schwerer zu ertragen ... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Danas Frauchen   
Donnerstag, 3. Januar 2013
als eine Reihe von guten Tagen ...
Weihnachten und Silvester
irgendwie hat dieser spruch 100%tig seine berechtigung. von allen seiten kommen mir düfte in die nase, die mich ständig auf "huuuunger" programmieren. und was habe ich davon, ich armer Danahund ? nix - aber sowas von nix, das ist wirklich schon ein ausgesprochenes doppelnix, denn von keinem dieser feinen gerüche ist mir was in die schnauze gekommen, noch nichteinmal nachschnüffeln durfte ich, wenn's sogar im flur so prima gerochen hat.
weihnachten, zwischen den jahren, silvester ... was das für kleine weisse hunde wohl für ne bedeutung hat ? ja klar, der spruch sagt's ja ganz deutlich - sooooo schwer zu ertragen, diese tage. ne ganz im ernst, ich bin heilfroh, dass alles wieder "normal" läuft hier zu hause. nur, dass es mal wieder seit tagen nur pladdert, das ist offensichtlich für die jahreszeit auch normal, aber äußerst doof.
und wie hab ich es genossen, unsere runden wieder zu drehen und nun - nun scheucht mich frauchen wieder durch die tiefgarage, damit ich das rennen nicht verlerne
<von wegen ich, das frauchen scheuche.
danahund drängelt nach dort, weil's ja schließlich immer ne leckerlisuche mit flitzveranstaltung ist>
ach es geht doch nichts über ein geregeltes leben.
* * *
So, mein hund, nu ist genug gejammert, schließlich hast du in diesen tagen soooo viel aufmerksamkeit bekommen, dass du dich wirklich nicht beklagen solltest. oooooder ?
und nun
-Silvester 2012 -
eigentlich haben wir zwei die knallerei draussen ganz gut über die bühne gekriegt, allerdings hatte dana wohl der anraunzer von frauchen, eine gute weile vor 12 uhr, doch ziemlich den mum genommen, bei dem eigentlichen krach um mitternacht nochmals eine böse bellerei mit richtig wildem geknurre loszulassen. da hatte es aber auch einen solch lauten kracher ganz in der nähe gegeben, dass ich selber bald vom sessel rutschte und dana dementsprechend eine irren tanz vom stapel lies. kein wunder, wenn frauchen soooo reagiert, aber gleichzeitig, eben weil der schreck mir in den gliedern saß, habe ich dana richtig angefahren und ruhe eingefordert, "alles ok - und aus jetzt !!!" und tatsache, um punkt 12.00 uhr kam von ihr nur noch ein leises knurren und ein noch leiseres wuff, so richtig aus protest, dass sie nicht mehr aktion zeigen durfte, zu niedlich. angst hat sie nämlich keine, aber zornig ist sie immer wieder über diese blöde zischer- und knallerei.
gottseidank war der trubel nach einer halben stunde hier am haus dann vorbei und die weitere  nachruhe war ungestört.
für ein jahr ende mit der pyrotechnik ! hoffentlich !!
 

 
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 17. Januar 2013 )
 
< zurück   weiter >
Home arrow News arrow es ist nichts schwerer zu ertragen ...
© 2020 Danas -Tagebuch
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Samstag, 18. Januar 2020