Hauptmenu
Home
News
Geschichten
Gästebuch
Links
Kontakt
Mit Humor-ohne Hund
Danas Galerie
Besucher Zähler
Besucher gestern: 10
Besucher heute: 0
Besucher Monat: 144
Besucher total: 55146
News
womit haben wir das verdient ? ... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Danas Frauchen   
Freitag, 19. Oktober 2012
- Freitag, 19. Oktober 2012 -
animation_19.oktober2012b.gif
ja irgendwie haben wir ja damit so garnicht mehr gerechnet nach dem doch sehr stolpernden sommeranfang und dann doch noch die herrlichen sonnentage zum ende, aber dass dann der herbst tatsächlich so golden wurde, wie ich es mir gewünscht hatte, nein ehrlich ... haben wir das verdient ? aber klar haben wir das, meine flauschmaus muss ja schließlich so einiges wieder nachholen, was durch frauchens "nichtlauferei" versäumt wurde. und wir haben nachgeholt und sind immer noch dabei unsere täglichen runden zu drehen und je nach lage auszudehen oder abzuändern. so langsam haben wir auch unsere hunde und menschenfreunde fast alle wieder getroffen und dana ist mit ihrer nase, denke ich, wieder voll auf dem neuesten stand, was ihre vierbeinigen spielgefährten angeht.
heute allerdings war des guten fast zu viel, aber meine flauschmaus hat tapfer mitgemacht, denn schon auf dem spaziergang waren einige interessante hunde darauf aus, dana den rang als schnellste hundedame abzunehmen :-) das ging schon auf die luft, gell meine kleine; aber gottseidank - auf der hälfte unserer runde steht ja schließlich unsere bank und diesmal war dana schon drauf bevor ich richtig um die ecke kam hihihhi.
dann zuhause, gerade angekommen, macht sie ein riesentheater an der terrassentür, kommt mich aus der küche holen und jippppie - wer steht am gartentor ? donald, ihr soooo geliebter donald. gottseidank waren da nur noch ein paar runden erforderlich um beide ruhig zu kriegen, denn auch donald war schon etwas müde :-) da war dann ein wenig schmusen und sich verwöhnen lassen angesagt.
einfach ein rundherum herrlicher hundetag !!
jetzt liegt dana in ihrem körbchen und träumt, vielleicht von dem winzigen 9 wochen alten welpen, der ihr unbedingt in die nase beissen wollte ?  
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 16. November 2012 )
 
auch das mußt du lernen ... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Danas Frauchen   
Samstag, 22. September 2012

 - Samstag, den 22.September 2012 -
danan_pkt_2012.jpg
oh, das war aber schwer !
der morgentliche ablauf ist bei beiden, mir und meiner kleinen ziege, seit langem festgelegt. vielleicht würde nun jeder hundeflüsterer die stirn in falten legen, das ist mir aber ziemlich egal. wir beide, meine dana und ich, lieben unsere "morgenspiele" .
nur, wenn wie es heute morgen der fall war, frauchen so überhaupt nicht in der lage war, auf zu bleiben, den hund gerade mal in den garten lassen konnte und es dann noch schaffte der flauschmaus ihr gewohntes, erstes frühstück (natürlich trockenfutter) zu verabreichen - um sich umgehend wieder hinzulegen ... das war dana dann doch etwas sehr unheimlich. sie legte sich zwar dicht an mich gekuschelt hin, ließ mir aber keine ruhe, mußte immer wieder mit nasenstübern testen, ob das frauchen ok ist. gut gemeint meine liebe, aber diesmal konnte ich das nicht gebrauchen, also blieb nichts anderes übrig, als - oh graus - die besorgte flauschmaus auszusperren. irgendwann habe ich ein leises wuff gehört und eine geraume weile später nocheinmal, aber ansonsten war ruhe bis ich gegen mittag nach ihr schaute.
du meine güte, was für eine begrüßung. frauchen lebt wieder und jetzt wird aber alles nachgeholt, was morgens versäumt wurde. na gut, zumindest einen teil der spielereien haben wir tatsächlich dann durchgezogen und ihre extra mahlzeit hat sie natürlich auch bekommen. den spaziergang allerdings, den  mußten wir ausfallen lassen, dafür wurde der garten einmal mehr von vorne bis hinten plattgelaufen.
aber egal wo ich  mich hinbewegte, dana liess mich nicht aus den augen und auch wenn sie im garten herumturnte, sie schaute immer wieder zu mir rein, ob alles die gewohnte ordnung hatte, so wie sie es liebt und somit ihre welt wieder in ordnung war.
da frauchen diesen tag doch öfter einmal in ihrem sessel verbrachte - nutzte sie das umgehend aus und wurde zu einem kampfschmusenden schoßhund. gottseidank, ich hoffe die neue woche können wir unsere so herrlichen spaziergänge wieder aufnehmen.
 
 ***
   - Freitag, den 21. September 2012 -
endlich, endlich wieder im wald ! du meine güte, was machte meine dana schon im auto für einen zirkus, als sie merkte, wo ich das auto parkte.
ein wenig von uns weg, hatte eine dame zwei schöne große hunde an der leine, die normalerweise danas ganzes sinnen und trachten auf sich gezogen hätten. pustekuchen, ich glaub's nicht, sie hatte es dermassen eilig in den wald zu kommen, dass sie die beiden nur kurz anschaute und umgehend in richtung wiese und wald verschwand.
es gab keinen, aber wirklich keinen strauch oder busch, den sie nicht beschnüffeln mußte, vorlief - nochmals zurück und wieder schnüffeln. zehn, zwanzig meter voraus und wieder zurück, zwischendurch - na klar - ihre eigenen artikel dort überall verteilen :-) damit auch die ganze hundewelt endlich wieder bescheid wußte:
dana was here !!!
ich hatte meine helle freude an ihrem geflitze und bin selbst mit genuß quer über die frisch abgemähte weide runter zum waldweg. dana wurde zwischen ihren ausflügen in den wald und der lauferei auf der weide immer wieder einmal herangepfiffen und bekam, weil sie umgehend gehorchte natürlich genauso umgehend ihr leckerlie zur belohnung. die übungen hatten wir ja schließlich auch länger nicht mehr gemacht. die wege am wasser, die wir die letzte zeit gingen, sind immer gut einsehbar, sodass wir uns gegenseitig ja immer im auge habe, aber hier im wald, hach - kann sie da auf entdeckung gehen. aber, wie gesagt, sie schaut immer wieder, wo frauchen ist und ob eben das nicht doch eine andere richtung eingeschlagen hat, als der hund es wollte.
das habe ich natürlich so einige male getan,  nur um einmal wieder zu testen, ob meine dana tatsächlich aufpaßt und dann wie selbstverständlich hinter mir herkommt.
hat wunderbar geklappt und uns beiden richtig spaß gemacht und gutgetan.  ,.
 
 
 

 
 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. Oktober 2012 )
 
drinnen ... alles ok ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Danas Frauchen   
Freitag, 7. September 2012
- 07. September 2012 -
die blutuntersuchung hat nichts ergeben, "innerlich" ist meine flauschmaus kerngesund, gottseidank !! also wird meine beobachtung, dass dana schmerzen im lendenwirbelbereich hat, zutreffen.
die röntgenuntersuchung wird da hoffentlich klarheit schaffen. für nächste woche mache ich einen termin. wenn wir dann bescheid wissen, kann ich ihr gezielt medikamente geben, damit sie keine schmerzen hat. die tropfen, die sie jetzt schon von zeit zu zeit bekam, haben  recht gut geholfen, trotzdem möchte ich genau wissen, wie ihre knochen und gelenke so aussehen.
heute wollten wir eigentlich in den herbstwald, aber da uns zu unserer großen freude, danas liebster freund donald besuchte, frisch aus dem urlaub :-) war das toben im garten durchaus ausreichend für die flauschmaus. verbunden mit ihren geliebten suchspielen nach einer erholungspause und  nochmals etlichen runden durch den garten langt das vollkommen für sie und ihre beinchen :-) und frauchen "durfte" zuhause bleiben !!!   ,   
 
mutig, mutig meine maus ... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Danas Frauchen   
Donnerstag, 6. September 2012
- 06. September 2012 -
gestern war blutentnahmetag für meine flauschmaus, und das pieksen selber war längst nicht so aufregend wie der morgen ohne das gewöhnte frühstücks-spiele-kuschel ritual . ich hab mir, obwohl eigentlich noch garnicht so recht wach, das lachen kaum verkneifen können, so ein theater hat sie veranstaltet, um frauchen begreiflich zu machen, dass dieses doch wohl das wichtigste vergessen hat, der flauschmaus das gewohnte frühstück zu servieren. keine einzige schranktüre an allen schränken, die irgendwann einmal futter für sie aufbewahrt hatten ließ sie aus, stellte sich davor und schaute herzerweichend drein ... bitte frauchen ich hab hunger !!!
unsere gewohnten spiele habe ich auch tunlichst nicht mit ihr gemacht, auch die sind ja schließlich mit leckerlies verbunden, also was blieb mir übrig - aufstehen und selber auf's frühstück verzichten, denn daaaas konnte ich ihr nun wirklich nicht antun, mich gemütlich hinsetzen und was vorfuttern. dann lieber früher zum termin beim tierdok und dann anschließend in ruhe und mit einem zufriedenen hund selber in's brötchen beißen. gesagt, getan, ab zum tierarzt. kam ihr alles doch reichlich seltsam vor, aber gemeckert hat sie nicht mehr. beim dok selber, wie üblich ... ein strahlender hund (sieht man am schwanz, das strahlen hihihihi) die mädels freudig begrüßt, den gang auf die wage konnte sie nicht erledigen, da stand noch ein putzeimer mit wasser drauf (jahaaa, so früh waren wir da) was sie schon etwas irritiert hat, aber dann im wartezimmer, alles normal. dauerte auch garnicht lange und eines der mädels rief uns auf. und schwups - weg war mein mutiger hund unterm stuhl hihihi, ne irgendwie hatte sie nun doch der mut verlassen und als sie dann auf dem behandlungstisch stand, eine kleine zitterbiene :-) und so garnicht mehr die immer taffe kleine flauschmaus. aber beim blutabnehmen selber ging dann alles prima und ohne zickereien über die bühne, nur dass der dok die aufbauspritze nicht soooo super setzte wie sein chef, dass war nicht zu übersehen und dana spürte es recht unangenehm und versuchte sich in die stichstelle zu beissen. daaaas, lieber "lerndok" muss besser werden. langsamer und mehr zeit mit verreiben, sollte eigentlich drinnen sein, oder ? na gut, hat nicht lange gedauert, das brennen, aber dana war beleidigt und verweigerte natüüürlich das angebotene belohnerli, nix da, sooo nicht meine lieben leute. frauchen hat die kaustange mitgenommen und im auto hat sie meiner kleinen ziege dann prima geschmeckt und die nun spendierten futterhappen auch !!
ab nach hause und dann aber ran an's gemütliche frühstück für beide. 
ergebnis kann ich heute abend abrufen. hoffentlich ist alles ok. 

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 6. September 2012 )
 
eine "Übermutter" ... ? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Danas Frauchen   
Sonntag, 2. September 2012
- 02. September 2012 -
Altersbeschwerden ?
dana_wird_ein_seniorc.jpg-
 ja, ich merke das nun schon eine geraume weile, dass ich garnicht mehr soooo viel laufen und toben kann und mich viel lieber dann auf meine aussichtsplätze zurückziehe und genau warte, ob sich das "flitzen" lohnt. bin halt nicht mehr soooo jung und fit, wie ich aussehe !
Stimmt, meine flauschmaus, die letzten wochen merke ich sehr, dass sich da ein paar beschwerden eingeschlichen haben, die jetzt erst einmal gründlichst unter die ärztliche lupe genommen werden müssen und dann schaun mer mal, was zu tun ist.
das laufen klappt ja wieder, die zerrung ist wohl vorbei, aber dass beissen immer wieder in die oberen schenkel richtung lendenwirbel, daaaas tut meine seniorin nach etwas mehr laufen doch noch recht extrem und wenn sie sich dann legt hechelt sie arg -
schmerzen also !!!
das soll und muss nicht sein, deswegen also mittwoch hin und auch einmal röntgen, um zu sehen was los ist mit ihren knochen. da die nicht gesunden kniee durchaus im laufe der zeit einen wirbelschaden verursachen können, muss das unbedingt abgeklärt werden.
es sind so einige dinge, die mir zu denken geben. alleine schon, dass dana sich die letzte zeit liegeplätze sucht, die ihr sonst nie in den sinn gekommen wären und überhaupt sehr viel mehr liegt und schläft, das gibt immer wieder anlaß zur sorge.
ich bin gespannt, was bei den untersuchungen herauskommt. hoffentlich nichts, was man ihr nicht mit medikamenten erleichtern kann.
abwarten ... und daumendrücken  .
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 30. September 2012 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 19 - 27 von 203
Home arrow News
© 2017 Danas -Tagebuch
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Samstag, 22. Juli 2017